International Fellowship of Hunting Rotarians

Die Mitglieder von Rotary haben die unterschiedlichsten kultu­rellen Hintergründe und Berufe, doch liegt ihnen allen eines am Herzen: die Verbesserung des eigenen Gemeinwesens und die Unterstützung von Menschen, die uns am dringendsten brauchen.

Unser Leitbild

Rotary ist weltweit ein Synonym für gelebte Freundschaft. Das erleben wir wöchentlich während des Meeting. Dies erleben wir, wenn wir in Verlegenheit oder gar Nöten sind und uns ein Freund seine helfende Hand reicht.

Rotary ist gelebte Vielfalt. Das gilt nicht nur für jeden einzeln Club, das trifft generell zu. Denn Rotary ist weltweit vertreten: In 166 Staaten gehören rund 1,2 Millionen Menschen einem der über 34.000 Rotary Clubs an.

Uns verbindet die Vier-Fragen-Probe. Sie lautet: 1. Ist es wahr? 2. Ist es fair für alle Beteiligten? 3. Wird es Freundschaft und den guten Willen fördern? Und 4. Wird es dem Wohl aller Beteiligten dienen?

Freundschaft wird durch Vielerlei gefestigt, etwa durch gemeinsame Erlebnisse oder Interessen. Und da liegt es auf der Hand, dass sich Rotarier unter dem Dach von Rotary International, aber Club-übergreifend zu sogenannten Fellowships zusammenschließen. Denn der Volksmund weiß: Doppelt genäht hält besser. Und er hat recht. Ein großartiges Beispiel für einen solchen Zusammenschluss bildet die International Fellowship of Hunting Rotarians.

Hunting Rotarians verbindet Jagdpassıon einerseits und rotarisches Engagement andererseits — und dies club- bzw. länderübergreifend. Als jagender Rotarier sind Sie uns herzlich willkommen. Was Ziel dieser Vereinigung von Freunden ist, entnehmen Sıe bitte unserer Website.

Drs. Richard L. Den Haan MMI
Fellowship President

Dr. Rolf Roosen
Fellowship Officer

Gründungsgeschichte

Die Idee zum rotarischen Jagdfellowship wurde im Jahr 2019 von zwei Rotariern geboren: Richard den Haan (Niederlande; RC Goeree-Overflakkee) und Anton Schrey (Österreich, RC Saalfelden).

Beim allerersten Treffen am 08.01.2020 war die Hubertus-Fellowship bereits auf sechs Personen angewachsen. Am Foto von links nach rechts: Anton Schrey und Wolfgang Hettegger (beide RC Saalfelden), Richard den Haan (RC Goeree-Overflakkee), Elisabeth Pohl (RC Bad Gastein), Christian Schoiber (RC Zell am See) und Andreas Hörtnagl (RC Bad Gastein). Das denkwürdige, gemeinsame Meeting fand im Hotel Erlhof in Thumersbach statt.

Im März stieß Rolf Roosen (RC Koblenz), im August Eva K. Schrey (RAC Pinzgau) und im September Governor Friedhelm Dold (RC Wels Burg) zu uns. Coronabedingt wurde das Gründungstreffen als Onlinemeeting am 14.11.2020 abgehalten. Die Offizielle Gründungsfeier fand unter reger Beteiligung am 11. Juni im Jagdschloss Czernin statt.